Chargement...

Chargement en cours

Fenster schliessen



Home > Wohlbefinden & Gesundheit >Informationen über Diabetes

Informationen über Diabetes



Was ist Diabetes?

Diabetes mellitus ist eine Störung des Kohlehydratstoffwechsels. Die Blutzuckerwerte sind zu hoch und das für die Senkung des Blutzuckers benötigte Hormon Insulin, wird von der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) gar nicht oder nur in zu geringen Mengen produziert. Ohne Insulin kann der Blutzucker nicht in die Körperzellen eindringen und dort als Energie genutzt werden, dadurch steigt der Blutzucker an.

Zahl der Diabetiker

In Deutschland sind derzeit circa 7,5 Millionen Menschen an Diabetes mellitus erkrankt. Mit etwa 90 Prozent haben die meisten Betroffenen den Typ-2-Diabetes. Er tritt im Gegensatz zum Typ-1-Diabetes häufig erst ab dem 40. Lebensjahr auf und wird daher als sogenannter „Altersdiabetes“ bezeichnet. Ursachen sind in den meisten Fällen langjähriges Übergewicht und Bewegungsmangel. Wie in anderen Ländern der Erde ist die Prävalenz des Diabetes Typ 2 im Anstieg.

Top

Symptome

Typ 1
Der Pankreas ist unfähig Insulin zu produzieren. Der Typ-1-Diabetes tritt meist bereits im Kindes- oder Jugendalter auf und muss mit Insulinspritzen behandelt werden. Die Symptome wie beispielsweise häufiges Urinieren, übermäßiger Durst, plötzlicher Gewichtsverlust ohne ersichtlichen Grund, Schwäche, Schläfrigkeit, Erschöpfung, Änderung des Sehvermögens oder unscharfes Sehen oder Übelkeit und Erbrechen können sehr plötzlich auftreten.

Typ 2
Der Pankreas produziert Insulin, aber nicht genug oder der Körper kann es nicht richtig verwerten, bekannt als Insulinresistenz. Die Behandlung erfolgt durch eine Umstellung der Ernährung und Gewichtsabnahme. Abhängig von der Schwere der Erkrankung müssen gegebenenfalls zusätzlich Tabletten eingenommen oder Insulinspritzen eingesetzt werden.

Einige der unter Typ 1 genannten Symptome :
Häufig wiederkehrende oder permanente Infektionen der Haut, des Zahnfleisches oder des Harnapparates. Schwäche, Benommenheit und Ermüdung Kribbeln oder Anschwellen der Hände und Füße Juckreiz der Haut oder des Genitalbereiches Häufiges Auftreten von Pilzerkrankungen

Top

Risikofaktoren

Typ 1
Genetische Komponenten und Umweltfaktoren

Typ 2
- Fortgeschrittenes Alter
- langjähriges Übergewicht
- Familiäre Vorgeschichte
- Schwangerschaftsdiabetes
- Körperliche Inaktivität
- Bluthochdruck
- Familiäre Vorgeschichte

Top

CANDEREL und Sie

Eine gesunde Ernährung und tägliche körperliche Bewegung tragen zur Verbesserung Ihres allgemeinen Gesundheitszustands und zur Verringerung der Risiken bei, die mit der Diabetes einhergehen.

Wie kann CANDEREL Ihnen dabei helfen?

CANDEREL ist ein idealer Süßstoff für Diabetiker. Durch die in CANDEREL enthaltenen Intensiv-Süßungsmittel benötigen Sie nur geringe Mengen von CANDEREL, um den gleichen Süßgeschmack von Zucker zu erreichen ohne die Kalorien und Kohlenhydrate.
Beginnen Sie damit, CANDEREL anstatt von Zucker in Ihrem Kaffee, Tee oder zum Bestreuen von Früchten oder Gebäck zu verwenden und entdecken Sie täglich neue Möglichkeiten CANDEREL in Ihrer Küche einzusetzen. Die Verwendung von CANDEREL Tafelsüße ermöglicht Ihnen einen unbeschwerten Genuss von süßen Lebensmitteln und Getränken.

Klicken Sie hier, um die Rezepte zu sehen.

Top
Zurük